Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewaffneter Banküberfall in Mauerbach bei Wien

Nach dem Banküberfall in Mauerbach konnte der Täter unerkannt fliehen.
Nach dem Banküberfall in Mauerbach konnte der Täter unerkannt fliehen. ©APA (Symbolbild)
Am Mittwochmittag wurde eine Bank in Mauerbach bei Wien überfallen. Der bewaffnete Täter konnte nach dem Überfall unerkannt mit seiner Beute fliehen.

Der Coup wurde am 13. Februar gegen 11.40 Uhr verübt. Der Räuber war mit einer Kapuze und schwarzer Unterziehhaube maskiert und mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Eine Angestellte musste ihm Bargeld aus der Kassenlade übergeben. Die Frau blieb unverletzt.

Täterbeschreibung: Der Räuber soll etwa 25 Jahre, 1,80 Meter groß, schlank und Rechtshänder sein. Bekleidet war er u.a. mit grauer Kurzbundjacke mit Kapuze und Reißverschluss, hellen Jeans sowie Sportschuhen.

Sachdienliche Hinweise sind an das Landeskriminalamt NÖ (Telefonnummer 059133-3333) oder an die Polizeiinspektion Mauerbach (Telefonnummer 059133-3231) erbeten. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bewaffneter Banküberfall in Mauerbach bei Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen