AA

Betrunkener Unfalllenker ließ Beifahrerin im Stich

Ein 52 Jahre alter Autolenker hat in der Südsteiermark alkoholisiert und ohne Führerschein einen Verkehrsunfall verursacht und drei Verletzte, darunter seine eingeklemmte Beifahrerin, im Stich gelassen. Der Geflüchtete konnte mittels Hubschrauber und Suchhund in einem Wald ausgeforscht werden.

Der 52-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz hatte zwischen Großklein und Gündorf eine Stopptafel missachtet und einen Pkw gerammt. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde eingeklemmt, die beiden Insassen des zweiten Autos, ein 68-jähriger Grazer und eine 51-jährige Grazerin, wurden ebenfalls verletzt und ins Landeskrankenhaus Wagna gebracht.

Anstatt zu helfen flüchtete der Unfalllenker zu Fuß. Die Polizei leitete eine Suche ein, bei der auch ein Hubschrauber und ein Diensthundeführer zum Einsatz kamen. Schließlich wurde der 52-Jährige im Wald entdeckt. Ein Alkomat-Test verlief positiv.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Betrunkener Unfalllenker ließ Beifahrerin im Stich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen