Betrunkener aus Wien wollte am Bahnhof Augsburg Frau auf Gleis stoßen

Ein Mann aus Wien wollte eine Frau auf die Bahngleise stoßen.
Ein Mann aus Wien wollte eine Frau auf die Bahngleise stoßen. ©dpa (Symbolbild)
Ein 27-jähriger Deutscher, der seit Jahren in Wien lebt, hat am Mittwochnachmittag am Augsburger Hauptbahnhof in Deutschland versucht, eine Frau auf das Bahngleis zu stoßen. Danach soll der Mann, bei dem ein Wert von 2,4 Promille gemessen wurde, einem 49-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen haben.

Nach Angaben von Zeugen habe der sichtlich alkoholisierte Mann bereits mehrere Reisende angestänkert, bevor er plötzlich eine Frau am Bahnsteig packte und in Richtung des Gleises zerrte. An der Bahnsteigkante ließ der Angreifer von der 25-jährigen Augsburgerin ab, ging auf einen anderen Reisenden los und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Erst als daraufhin andere wartende Bahnkunden auf den Raufbold zugingen, hörte dieser auf, sein Opfer zu traktieren.

Mann aus Wien (27) hatte 2,4 Promille

Eine Bahnmitarbeiterin alarmierte die Polizei, die wenig später eintraf. Der völlig apathisch wirkende 27-Jährige ließ sich ohne Gegenwehr festnehmen. Die Beamten brachten ihn zur Dienststelle, wo eine Atemalkoholüberprüfung einen Wert von mehr als 2,4 Promille ergab. Der Mann verweigerte jede Aussage. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Betrunkener aus Wien wollte am Bahnhof Augsburg Frau auf Gleis stoßen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen