Betrugverdacht - jetzt Festnahme

Ein 35-Jähriger war seit langem verdächtig, älteren Damen Geld entlockt zu haben, indem er vorgab, ein Verwandter oder Bekannter zu sein. Nach einem weiteren Verdächtigen wird noch gefahndet.

Der 35-jährige Manfred H. ist seit langem verdächtig älteren Damen Geld herausgelockt zu haben, indem er vorgab ein Verwandter oder Bekannter zu sein, er wurde im Zuge intensiver Ermittlungen am 5. Juni 2007 in Wien Brigittenau festgenommen. Nach einem weiteren Verdächtigen, dem 34-jährigen Ancelko A. wird gefahndet.

Beiden stehen im Verdacht durch den sogenannten „Neffentrick“ fast ausschließlich älteren Damen (teilweise auch Männern) Geld herausgelockt zu haben.

Bei diesem Trick werden die Geschädigten gezielt ausgesucht und zur Abholung wird dem oder der Geschädigten eine unbekannte Person geschickt, da der „Neffe“ selbst nicht in Erscheinung treten kann.

Die Gesamtschadenssumme des heurigen Jahres beträgt derzeit mindestens 400.000,- Euro.

Und so sehen die Ganoven aus:

(Links: Manfred H., rechts: Ancelko A.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Betrugverdacht - jetzt Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen