Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bethlehem: Etwas mehr Pilger als im Vorjahr

Bethlehem erwartet zum kommenden Weihnachtsfest einen leichten Anstieg bei den Pilgerzahlen. Man rechne mit 1.000 christlichen Pilgern.

Weihnachten 2003 werde in Bethlehem „etwas besser als im vergangenen Jahr, als wir unter Ausgangssperre lebten”. Allerdings sei man von den Zigtausenden ausländischen Besuchern wie in früheren Jahren weit entfernt. Auch in diesem Jahr werde Weihnachten für die Christen im Heiligen Land wieder ein „armes Fest”, so der Franziskaner aus Betlehem.

„Wir hoffen, dass die Pilger aus aller Welt wieder ins Heilige Land zurückkehren”, betonte der aus Ägypten stammende Ordensmann, der vor eineinhalb Jahren maßgeblich bei der Besetzung und Belagerung der Bethlehemer Geburtskirche vermittelt hatte. Er hoffe, dass die internationale Gemeinschaft Druck zur Durchsetzung der Roadmap mache, damit „endlich Frieden in dieses seit so vielen Jahren von der Geißel des Krieges betroffene Land zurückkehrt”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bethlehem: Etwas mehr Pilger als im Vorjahr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.