Besucherandrang bei "startmesse 2009"

©Startmesse 2009
Österreichs größte überregionale Lehrlingsmesse vom 1. bis 3. Oktober hat bereits gestartet. Bereits rund 4.000 Besucher haben sich am ersten Vormittag der Messe informieren lassen.
Startmesse 2009

Heute, am 1.10.2009, um 09:00 Uhr öffneten sich die Tore der “startmesse 2009”, Österreichs größter überregionaler Lehrlingsmesse – und der Ansturm war gewaltig. Bereits rund 4.000 Besucher – vorwiegend Schulklassen – stürmten die Messehallen des Austria Center, in denen 45 namhafte ausbildende Unternehmen ihr Lehrstellenangebot auf lebendige Art und Weise präsentieren. So können Jugendliche aktiv in ihren zukünftigen Beruf ‚schnuppern’ und erhalten zeitgerecht alle Informationen für das Bewerbungsjahr 2010. Der Messe-Eintritt ist frei.

“Ausschlaggebend für den geglückten Berufsstart mit einer Lehre ist, dass Jugendliche rechtzeitig einen Überblick über die Vielfalt der Lehrberufe erhalten und die jeweiligen Voraussetzungen und Karrierechancen kennen”, weiß Hans Thomas Bacher, Gründer und Geschäftsführer der “startmesse 2009”. Der Blick über den Tellerrand ist für viele Lehrstellensuchende jedoch leichter gesagt als getan – oft sind überhaupt nur die gängigsten Lehrberufe bekannt.

Praxisnaher Einblick in potentielle Lehrberufe

Aus diesem Grund ist das Messe-Konzept auf Interaktion mit möglichst nachhaltigen Eindrücken ausgerichtet: Es ermöglicht den ausstellenden Unternehmen die einzelnen Lehrberufe mit ihren Entwicklungschancen punktgenau vorzustellen und einen wertvollen Einblick in die Unternehmenskultur zu geben. So wird den Jugendlichen in Form “lebendiger Werkstätten” ein praxisnaher Eindruck der einzelnen Lehrstellen vermittelt, vielfach können erste Arbeitsschritte gleich vor Ort ausprobiert werden. Darüber hinaus wird der Lehr-Alltag auch von Lehrlingen selbst vorgestellt – von Jugendlichen, für Jugendliche – und damit zusätzlich Berührungsängste abgebaut.

Vielzahl an Lehrberufen auf der startmesse

Die Fülle der präsentierten Lehrstellen ist groß und erstreckt sich über die Bereiche Industrie, Bau, IT, Handel & Gewerbe, Dienstleistung, Verkehr & Transport und Energie. Folgende 45 ausbildende Unternehmen stellen ihre verschiedenen Lehrberufe vor: ADEG, Allianz, bauMax, BILLA, BIPA, Bundessozialamt, DM-DROGERIE MARKT, Factory, Fachverband der Lebensmittelindustrie, Fahrschule Rainer, Haas, Henkel, Hofer, HTL Spengergasse, Jugend am Werk, Jugendinfo NÖ, Kapsch Gruppe, KBA Mödling, kika, Leiner, LIDL, MERKUR, metro, ÖBB, Otto Bock, Palmers, PANALPINA, Peek & Cloppenburg, PENNY, Polizei, Porsche, RHI, REWE, SCHENKER, Scania, Siemens, Sprungbrett, STRABAG, Verbund, Wiener Stadtwerke, WIENWORK, wienXtra, WKO Bau, XXXLutz.

Attraktive Gewinnspielpreise & Suche nach dem Cover-Model für „startmagazin 2010″

Auf der startmesse warten nicht nur jede Menge Jobinfos auf die Besucher, sondern auch zahlreiche Gewinnspielpreise. Denn all jene, die am Gewinnspiel oder der Besucherbefragung teilnehmen, haben die Chance bei der großen startmesse-Verlosung unter anderem drei Hubschrauber-Rundflüge des österreichischen Bundesheeres, einen Nintendo DS, ÖBB-Gutscheine, Mobiltelefone oder einen LCD-Monitor zu gewinnen. Mehr Infos in der Gewinnzone auf

www.startmesse.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Besucherandrang bei "startmesse 2009"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen