Überschwemmungen in Südostaustralien - Tausende evakuiert

Pegel sollen noch ansteigen
Pegel sollen noch ansteigen ©EPA
Wegen der schwersten Überschwemmungen seit Jahrzehnten sind im Südosten Australiens Tausende Menschen in Sicherheit gebracht worden.

Im Staat New South Wales traten Flüsse über die Ufer, und das Wasser breitete sich in den Straßen der Städte und Dörfer aus, wie die Regierungschefin von New South Wales, Kristina Keneally, am Montag sagte. Mehrere Autobahnen seien gesperrt worden. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde waren etwa 3.000 Häuser von der Außenwelt abgeschnitten, 1.500 Häuser wurden evakuiert.

Es handle sich um die schwersten Überschwemmungen in der Region seit 1974, sagte der Bürgermeister von Wagga, Wayne Geale. Für die kommenden Tage rechnen die Behörden mit einem weiteren Anstieg der Pegel.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Überschwemmungen in Südostaustralien - Tausende evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen