Berlusconi: Italiens Justiz ermittelt wieder

Nach der Rücknahme eines umstrittenen Vetos der Regierung hat die italienische Justiz die Ermittlungen gegen Berlusconi wegen eines möglichen Steuerbetrugs wieder aufgenommen.

Amtshilfeersuchen an die USA und die Schweiz seien gestern
unterschrieben und abgesandt worden, teilte das Justizministerium
mit. Ermittelt wird, ob Berlusconis Firma Mediaset beim Kauf von rund
70 Millionen Euro teuren Fernsehrechten ausländische Konten benutzt
hat, um den italienischen Fiskus zu umgehen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Berlusconi: Italiens Justiz ermittelt wieder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.