Überfälle, Diebstahl und Betrug

Raubüberfälle, Diebstahl und schwerer Betrug: Zwei bis vier mutmaßliche Täter haben jede Menge Straftaten auf dem Kerbholz.

Am 18. April 2008 wurde in Wien Donaustadt ein junger Mann von vorerst unbekannten Tätern geschlagen und anschließend beraubt. Unmittelbar nach der Tat wurde mit der Bankomatkarte des Opfers eine Taxifahrt bezahlt.  
 
Am 13. Mai 2008 wurde in Wien Favoriten ein Jugendlicher ebenfalls geschlagen und beraubt. Die umfangreichen Erhebungen führten mit der Ausforschung von zwei jungen Männern zum gewünschten Erfolg.  
 
Der 19-jährige Emir K. und der 17-jährige Hasim K. wurden wegen des Verdachts, die Raubüberfälle begangen zu haben, festgenommen. Weitergeführte Erhebungen führten zu dem Verdacht, dass die beiden Burschen sowie zwei weitere bislang unbekannte Männer vier gewerbsmäßige Diebstähle und einen schweren Betrug begangen haben sollen. Dabei sollen die Verdächtigen Bankomatkarten gestohlen und diese zum Bezahlen von zahlreichen Taxifahrten verwendet haben. Die Amtshandlung führt das Polizeikommissariat Donaustadt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Überfälle, Diebstahl und Betrug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen