AA

Überfall auf Postamt

Wie bereits berichtet, wurd am am 8.März, gegen 14.15 Uhr, in Wien- Brigittenau, Treustraße, ein Postamt überfallen.

Ein unbekannter maskierter Mann lief in das Postamt und forderte von den Angestellten, nämlich dem 31-jährigen Reinhard T. und der 33-jährigen Michaela S., abwechselnd große Scheine.

Seine Forderung unterstrich er, indem er die beiden Beamten mit einer Schusswaffe bedrohte. T. und S. händigten dem Mann das von ihm verlangte Bargeld aus, welches dieser in einem schwarzen Rucksack verstaute. Anschließend flüchtete der Täter. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand.

Für zweckdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Mannes führen, wurde ein Bargeldbetrag in Höhe von 5.000,- Euro, seitens der Post AG ausgelobt. Hinweise werden erbeten an die Kriminaldirektion 1 unter der Rufnummer(01)-31310-33150 (Gruppe Pripfl) oder Durchwahl 33800 (Journaldienst).

Personsbeschreibung:
Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlanke Statur, dunkler „Ziegenbart“ und dunkler Oberlippenbart, kurze, helle Haare, schmales Gesicht. Bekleidet war dieser mit dunkelblauer Jacke mit zwei gelben Querstreifen und Kapuze, darunter beiger/gelber Pullover bzw. Sweater, hellblaue Jeans, Sonnenbrille; maskiert mit schwarzer Sturmhaube.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Überfall auf Postamt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen