Bereits reges Treiben in der Wiener Fanzone

Es ist der Tag der Entscheidung und die Fans sind gekommen: In der Wiener Fanzone herrschte bereits Stunden vor dem Match reges Treiben.

Knapp 5.000 Besucher wurden am Nachmittag gezählt. Viele kostümierte deutsche und spanische Fans flanierten über den Ring, sangen, jubelten und zückten die Kameras – oft um sich gegenseitig zu fotografieren.

Zur friedlichen Stimmung passte das Wetter: Die sommerlichen Temperaturen wurden gelegentlich durch Wolken erträglicher gemacht. Wer intensivere Abkühlung suchte, wurde beim Parlament fündig. Dort hatte die Wiener Feuerwehr wieder einen Schlauch gelegt, aus denen Sprühfontänen strömten.

Spaß am öffentlichen Duschen hatten vor allem die Kinder. Viele der größeren Fans bevorzugten hingegen Bier. Heiß her ging es auch im Merchandising-Zelt, in dem viele Artikel bereits um 50 Prozent verbilligt waren.

Auf der Bühne vor dem Rathaus wurde gesungen und verabschiedet. Denn das Rahmenprogramm bestand nicht nur aus musikalischen Beiträgen, auch die EURO-Maskottchen Trix und Flix durften noch einmal den Fans zuwinken. Ihr Sprecher lüftete auch das Geheimnis des künftigen Aufenthalts: Die beiden werden nach der EM “wieder ins Weltall zurückfliegen”, hieß es.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bereits reges Treiben in der Wiener Fanzone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen