Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Berchtold fraglich

Der Einsatz von Dietmar Berchtold beim Spiel von SW Bregenz bei Austria Wien (Mittwoch, 18 Uhr) ist fraglich. Der Bludenzer hat Schmerzen im Rücken.

Schon vor der Abfahrt nach Wien entscheidet sich, ob Didi Berchtold die Reise zum Austria-Wien-Spiel mitmacht. Nach dem Vormittagstraining am Montag verspürte der Mittelfeldspieler Schmerzen im Rücken. Anstelle des Trainings gab es für Berchtold Therapie. Möglicher Ersatz für Berchtold ist Hlinka, doch Trainer Regi van Acker will sich nicht festlegen: “Jeder Spieler im Kader ist ein potenzieller Anwärter auf einen Platz in der Mannschaft. Endgültig entscheiden werde ich erst nach dem Abschlusstraining.”

Sicher nicht dabei sind Vladimir Vuk (ein Spiel gesperrt) und Mario Bolter, der mit dem österreichischen U-19-Team in Liechtenstein fast zur gleichen Zeit um den Einzug ins Finale der Europameisterschaft spielt. Fehlen wird auch Matthias Nagel wegen seiner Armverletzung, auf der Ersatzbank wird erneut Amateure-Torhüter Daniel Deuring Platz nehmen. Wer Vuk ersetzen wird, lässt sich van Acker auch bis zum Spieltag offen.

ORF1 überträgt die Partie Austria Wien gegen SW Bregenz ab 18 Uhr live.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Berchtold fraglich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.