Beratungszentrum für Wiener Ein-Personen-Unternehmen eröffnet

Neues Service: Experten-Coaching für Kleinstunternehmer
Neues Service: Experten-Coaching für Kleinstunternehmer ©bilderbox.at
Die Wiener Wirtschaftskammer bietet den rund 45.000 ansässigen Ein-Personen-Unternehmen (EPU) ab sofort eine neue Serviceeinrichtung an: Es gibt kostenlose Workshops und Besprechungsräume.

In einem eigenen, 700 Quadratmeter großen Zentrum können Kleinstbetriebe künftig nicht nur kostenlose Workshops belegen, sondern auch Besprechungsräume in Anspruch nehmen, kündigte Kammerpräsidentin Brigitte Jank am Donnerstag ein “österreichweit einzigartiges” Angebot an.

Die für die Dauer von zwei Stunden angesetzten Seminare starten im September. Unter anderem gibt es Trainingseinheiten, wie man am Besten ein Bankgespräch führt oder was für einen gelungenen Marketing-Auftritt nötig ist. Beratungen zur Einstellung des ersten Mitarbeiters werden ebenso angeboten wie Informationen zu einer professionellen Stundensatzkalkulation.

Einen eigenen Schwerpunkt widmet das EPU-Zentrum, das im 6. Stock des Gebäudes Operngasse 17-21 in der Wieden angesiedelt ist, dem “verflixten dritten Unternehmensjahr”. Dies ist laut der Präsidentin für viele Ein-Mann-Betriebe die schwerste Zeit, da hier Voraus- und Nachzahlungen für die Krankenkasse und das Finanzamt fällig werden. Man habe die Workshops bewusst an den Tagesrandzeiten angesiedelt, so Jank. Demnach finden die ersten Kurse entweder zwischen 8.00 und 10.00 Uhr bzw. zwischen 19.00 und 21.00 Uhr statt. Zweimal im Monat soll darüber hinaus ein ganztägiges Experten-Coaching am Programm stehen.

Zusätzlich bietet die Einrichtung sieben Besprechungsräume an, die online reserviert werden können. “Viele Kleinunternehmer arbeiten von zu Hause aus, wollen ihre geschäftlichen Meetings aber nicht am Küchentisch oder im Wohnzimmer abhalten”, so Jank. In den Zimmern könnten Interessierte hingegen ihre Gespräche in geeignetem Ambiente abwickeln. Während dieser Zeit passt bei Bedarf eine ausgebildete Kinderpädagogin auf den Nachwuchs auf. Hierbei muss aus – wie es hieß – versicherungstechnischen Gründen ein Euro pro Stunde verrechnet werden, der allerdings einem karitativen Zweck zugutekommt.

Das Servicezentrum soll auch als Ort der Begegnung, also zum Knüpfen von Netzwerken dienen. Die Kammer erwartet sich vor allem Zulauf aus den Branchen Informationstechnologie, Filmwirtschaft oder Unternehmensberatung.

Web: http://www.forumepu-wkw.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Beratungszentrum für Wiener Ein-Personen-Unternehmen eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen