Über 20 Kilometer Stau auf der A23

© bilderbox.at
Nichts ging mehr am Montagmorgen auf der Wiener Tangente: Ein Unfall und ein defekter Bus stoppten den Verkehr bis Wiener Neudorf.

Ein Verkehrsunfall und ein defekter Bus auf der Wiener Südost-Tangente (A23) haben Montag früh für 20 Kilometer Stau bis nach Wiener Neudorf gesorgt. Eine Kollision gegen 7.00 Uhr bei der Ausfahrt “Gürtel” in Fahrtrichtung Norden hatte erste Behinderungen zur Folge. Ein defekter Bus auf Höhe Handelskai legte kurz nach 7.00 Uhr den Verkehr Richtung Kagran dann endgültig lahm, berichtete der ÖAMTC.

Auf Alternativrouten wie der Laxenburgerstraße oder der Triesterstraße sowie auf den Zufahrten Sterngasse, dem Verteilerkreis Favoriten und der Gürtelauffahrt war ein Weiterkommen nur im Schritttempo möglich. Aufgrund des am Montag gewohnt starken Frühverkehrs löste sich der Stau auf der Tangente nur sehr langsam auf. Erleichterungen waren erst ab 9.00 Uhr erkennbar.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Über 20 Kilometer Stau auf der A23
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen