Benicio Del Toro will endlich als Schauspieler anerkannt werden

©EPA
Schauspieler Benicio Del Toro (42) wünscht sich, dass die Leute sich auf seine Schauspielkunst konzentrieren und aufhören ihm zu sagen wie sexy er ist. Benicio Del Toro sieht sich nicht als "heißen Kerl".
Der Schauspieler Benicio del Toro

Der Schauspieler wird immer wieder auf der Liste der bestaussehendsten Hollywoodschauspieler geführt, aber er selbst findet es schwierig sich als Sexsymbol zu sehen. Del Toro besteht darauf, dass er sich selbst nie als gut aussehend empfunden hat und wünscht sich, dass sich mehr Leute auf seine Schauspielerei konzentrieren.

“Was ist sexy? Es ist Teil des Spiels und ich beschwere mich nicht. Aber ich habe mich noch nie selbst in einem Magazin gesehen und gedacht, “Boah, was für heißer Kerl’. Ich bin nur ein Schauspieler und mache Filme”, erklärte Del Toro gegenüber dem Magazin ,Parade’. “Das ist kein Witz.”

Del Toro spielt eine haarige Bestie in einer Neuauflage des Horrorfilmklassikers ,The Wolfman’ (zu dt.: der Wolfsmensch). Der Mime verbringt in dem Film viel Zeit damit seine “Ur”-Seite zu entdecken, und er läuft schreiend durch den Wald. Del Toro sagt, dass er für ihn leicht war so wütend zu sein, weil er sich einfach daran erinnerte, wie er sich als Kind fühlte, als seine Mutter starb.

“Zorn ist keine Emotion zu der man als männlicher Schauspieler schwierig Zugang findet”, erläuterte der Star. “Woher kommt er? Vom Leben, nehme ich an. Ich erinnere mich an den Zorn, den ich spürte als meine Mutter an Hepatitis starb als ich neun Jahre alt war.”

“Es war eine furchtbare Zeit in meinem Leben und ich spüre das heute noch. Ich denke, dass es mir geholfen hat, so etwas wie ein Rebell in der Schule zu werden. Und ich bin in einige Schwierigkeiten geraten. Ich habe schlechte Noten gekriegt, und viele Lehrer wandten mir den Rücken zu.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Benicio Del Toro will endlich als Schauspieler anerkannt werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen