Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Benefiz-Auktion für Obdachlose im MAK

Mehr als 130 Kunstwerke u. a. von Hans Staudacher, Cornelius Kolig, Arnulf Rainer, Ernst Fuchs und Christian Ludwig Attersee kommen am 20. Oktober im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK) zu Gunsten obdachloser Menschen unter den Hammer.

Bei der vierten „neunerHAUS-Auktion“ hat u. a. Bundespräsident Fischer den Ehrenschutz übernommen, die Eröffnungsrede wird Wiens Bürgermeister Häupl halten.

Die Auktion selbst führt Otto Hans Ressler, der Direktor der Wiener Kunstauktionen. Der Verein neunerHAUS betreibt zwei Wohnhäuser in Wien-Erdberg, in denen ehemals obdachlose Menschen ein Zuhause gefunden haben. Mit den Erträgen der unter dem Motto „Kunst gegen Obdachlosigkeit“ stehenden Auktion sollen neue Wohneinheiten geschaffen werden.

Die vorhergehende Kunstauktion zu Gunsten des Vereins im September 2003 brachte rund 55.000 Euro. Die zu versteigernden Objekte können am 20. Oktober ab 9 Uhr im MAK und davor auf der Homepage des Vereins (www.neunerhaus.at) besichtigt werden.

Der Katalog zur Auktion kann beim Verein bestellt werden unter Tel. (01) 713 59 46 bzw. neunerhaus.verein@chello.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Benefiz-Auktion für Obdachlose im MAK
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen