Belgierin schlief ein Jahr lang neben totem Mann

Eine Pensionistin in Brüssel hat einem Zeitungsbericht zufolge ein Jahr lang neben ihrem toten Mann geschlafen. Der Wohnungsbesitzer machte nach eigenen Angaben die Entdeckung, als er das Ehepaar aus der Wohnung werfen wollte, wie die Zeitung "La Derniere Heure" am Dienstag berichtete.


Das Boulevard-Blatt zeigte auch Fotos, auf denen ein abgezehrter Leichnam in schlafender Haltung unter Decken abgebildet ist. Der Zeitung zufolge handelt es sich um den 73-jährigen Ehemann, der vor zehn Jahren mit seiner Frau in die Wohnung gezogen war. Den ersten Erkenntnissen der Justiz zufolge sei er vor einem Jahr eines natürlichen Todes gestorben.

Der Wohnungsbesitzer hatte laut “La Derniere Heure” eine Zwangsräumung eingeleitet, weil seit einem Jahr die Miete ausblieb. Nachbarn sagten dem Blatt zufolge, die Dame habe das Verschwinden ihres Mannes damit erklärt, dass er sich wegen einer Krankheit behandeln lasse.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Belgierin schlief ein Jahr lang neben totem Mann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen