Belgiens König Albert II. dankt ab

Dankt König Albert II. ab?
Dankt König Albert II. ab? ©EPA
Belgiens König Albert II. dankt ab. Das Staatsoberhaupt kündigte am Mittwochabend in einer Ansprache im Fernsehen an, sein Amt zum 21. Juli, dem Nationalfeiertag, niederzulegen. Nachfolger werden soll sein ältester Sohn, der 53 Jahre alte Prinz Philippe.
Das belgische Königshaus

Die Zeit sei gekommen, um “die Fackel weiterzureichen”, sagte der 79 Jahre alte Monarch unter Verweis auf sein Alter. Es sei eine Frage des Respekts vor den politischen Institutionen und dem Volk, das Amt aufzugeben, wenn er es nicht mehr mit voller Kraft ausfüllen könne, fügte er hinzu. Zugleich bedankte sich der Monarch bei seinem Volk für das Vertrauen, das es ihm in seiner Regentschaft entgegengebracht habe.

Albert war 1993 zum König der Belgier geworden, nachdem sein älterer Bruder Baudouin gestorben war. Der belgische König hat keine politische Macht und nur eine repräsentative Rolle im Staat. Er ist aber eine wichtige Klammer in dem vom Sprachenstreit zwischen den französischsprechenden Wallonen und den niederländischsprechenden Flamen und einer ungleichen wirtschaftlichen Entwicklung geprägten Land.

Neben Flamen und Wallonen lebt auch eine deutschsprechende Bevölkerungsgruppe in dem Land. In der Hauptstadt Brüssel sind auch die Hauptquartiere der Europäischen Union und der NATO angesiedelt.

Erst am 30. April hatte in den benachbarten Niederlanden Königin Beatrix den Thron ihrem Sohn Willem Alexander übergeben. Schon nach der Ankündigung ihres Thronverzichts vor sechs Monaten war spekuliert worden, dass Albert dem Beispiel bald folgen könnte. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Belgiens König Albert II. dankt ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen