Belästigung einer Schülerin in Mistelbach: Polizei sucht mittels Phantombild

Die Polizei sucht nach dem Täter via Phantombild.
Die Polizei sucht nach dem Täter via Phantombild. ©LPD NÖ
Ein bislang unbekannter Täter belästigte in Mistelbach eine 15-jährige Schülerin. Die Polizei sucht nach dem Mann mittels Phantombild.

Die sexuelle Belästigung fand am 10. April 2015, gegen 7.30 Uhr statt. Nachdem der Mann die Schülerin mit beiden Händen an der Taille fasste, umarmte er sie und berührte das Opfer unangebracht. Die 15-Jährige trat nach dem Mann, wodurch er sie losließ und sie flüchten konnte.

Die Beschreibung des Mistelbacher Täters

Der Täter wurde als dunklerer Typ, 180 bis 185 cm groß, ca. 55 bis 60 Jahre alt mit dickerer Statur (Bierbauch) beschrieben. Er hatte kurze, schwarz-grau melierte Haare, einen 3-Tages-Bart (Oberlippe und Koteletten) und ein ungepflegtes Erscheinungsbild durch unreine Gesichtshaus und schmutzige Hände. Der Mann spricht hochdeutsch und war mit einer dunklen, verschmutzten und abgenutzten Strickweste unterwegs.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mistelbach weitergeben.
Tel: 059133-3260.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Belästigung einer Schülerin in Mistelbach: Polizei sucht mittels Phantombild
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen