AA

Beirut: Drei Tote bei Bombenexplosion

Bei der Explosion einer Autobombe sind am Samstag in der libanesischen Hauptstadt Beirut mindestens drei Menschen getötet worden.

Der Sprengsatz explodierte nach Informationen von Bergungskräften an einer belebten Hauptverkehrsstraße in einem schiitischen Viertel im Süden der Stadt, wo die radikale Schiitenpartei Hisbollah ihr Hauptquartier hat.

Zwei der Opfer waren den Angaben zufolge die Insassen des Autos; der schwarze BMW sei offenbar explodiert, als der Fahrer den Motor zünden wollte. Bei dem dritten Toten handele es sich um einen Passanten. Es habe mehrere Verletzte gegeben.

Nach Augenzeugenberichten war die Detonation mehrere Kilometer weit zu hören. Die Explosion ereignete sich in der Hadi-Nasrallah-Straße, die nach dem verstorbenen Sohn von Hisbollah-Generalsekretär Hassan Nasrallah benannt ist. Die Gegend wird von der Hisbollah kontrolliert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Beirut: Drei Tote bei Bombenexplosion
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.