Beim Wandern: Bub fiel aus Rückentrage des Vaters

Bub fiel beim Wandern in Steiermark aus Rückentrage des Vaters.
Bub fiel beim Wandern in Steiermark aus Rückentrage des Vaters. ©pixabay.com (Symbolbild)
Ein zweijähriger Bub ist bei einer Wanderung am Samstagnachmittag in der Steiermark aus der Rückentrage seines Vaters gestürzt und dabei verletzt worden.

Die Familie war beim Wandern auf der Teichalm nördlich von Graz gewesen, beim Schultern der Trage nach einer Rast auf einer Hütte war das Kleinkind herausgefallen und erst gegen eine Bank und dann auf einen Bretterboden geprallt. Der Kleine wurde mit dem Hubschrauber in die Kinderklinik Graz geflogen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Kind fiel aus Rückentrage

Gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern hatte ein 53-jähriger Wiener eine Wanderung im Teichalmgebiet unternommen. Als die vier nach einer Rast auf der Terrasse einer Schutzhütte wieder weiter wollten, setzte der Vater seinen zweijährigen Sohn in die Rückentrage. Beim Schultern fiel der Bub seitlich heraus.

Pferdekutsche brachte Familie zum Teichalmsee

Mit einer zufällig am Unfallort befindlichen Pferdekutsche wurde die Familie zum Teichalmsee gebracht. Dort sorgte das Rote Kreuz für die medizinische Erstversorgung des Kindes, bevor es vom Christophorus 17 des ÖAMTC ins LKH Graz geflogen wurde.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Beim Wandern: Bub fiel aus Rückentrage des Vaters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen