Bei Kontrolle im Weinviertel mit 47 Katalysatoren im Kofferraum erwischt

Die Herkunft der Katalysatoren wird derzeit überprüft.
Die Herkunft der Katalysatoren wird derzeit überprüft. ©LPD NÖ
Nach einer Pkw-Kontrolle im Weinviertel (Niederösterreich) sind am Montag zwei mutmaßliche Diebe festgenommen worden. Im Kofferraum ihres Fahrzeuges fanden die Polizeibeamten 47 Kfz-Katalysatoren, einen Kaufbeleg konnten die Männer nicht vorweisen.
Bilder vom Diebesgut

Der Pkw der aus Litauen stammenden Männer (25 und 30) wurde in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) im Zuge der Ausgleichsmaßnahmen kontrolliert, wobei die Beamten neben dem mutmaßlichen Diebesgut auch Spezialwerkzeug zu dessen Demontage sicherstellten. Die Verdächtigen wurden festgenommen.

Katalysatoren vermutlich gestohlen

Laut NÖ Landespolizeidirektion dürften die Bestandteile seit Ende Jänner aus in Österreich geparkten Fahrzeugen ausgebaut worden sein. Erhebungen hinsichtlich der Tatorte seien im Gang. Die Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Sie sind der Polizei zufolge nicht geständig. Der 30-Jährige gab an, die Katalysatoren auf einem Parkplatz in der Steiermark gekauft zu haben, er konnte aber keine Rechnung vorweisen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bei Kontrolle im Weinviertel mit 47 Katalysatoren im Kofferraum erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen