Bei Islamisten-Protesten in Ägypten zwei Tote

Tausende Anhänger der Muslimbruderschaft haben am Freitag in Ägypten gegen die vom Militär unterstützte Regierung demonstriert. Die Islamisten posteten im Internet Bilder, die Kundgebungszüge in Kairo, Alexandria und anderen Städten zeigten. An mehreren Orten kam es zu Kämpfen mit Sicherheitskräften. In Kairo und in Alexandria wurde je ein Demonstrant getötet, so das Nachrichtenportal "ahram".


Die Islamisten protestieren immer wieder gegen die Entmachtung des gewählten Präsidenten Mursi durch das Militär im Juli 2013. Im Laufe der Woche hatten auch Hunderte Studenten an den Universitäten gegen die nach dem Coup installierte Regierung demonstriert. Die Behörden betrachten die Kundgebungen als illegal.

Die Muslimbruderschaft ist seit Ende des Vorjahres als terroristische Vereinigung eingestuft. Fast alle ihrer Führer sowie Tausende weitere Kader sind derzeit inhaftiert.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Bei Islamisten-Protesten in Ägypten zwei Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen