Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bei Eisenbahnunglück in Moskau 41 Verletzte

Nach einem Eisenbahnunglück in Moskau haben Rettungskräfte in der Nacht zum Dienstag insgesamt 41 Verletzte geborgen. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Der Personenzug von Moskau nach Chabarowsk im Fernen Osten Russlands war kurz nach der Abfahrt mit einer Rangierlokomotive kollidiert. Die Unglücksursache stand nach Behördenangaben zunächst nicht fest, meldete die Agentur Itar-Tass.

22 verletzte Passagiere wurden in Krankenhäuser gebracht, die übrigen ambulant versorgt. Der Verkehr auf der wichtigen Fernstrecke Richtung Osten stand still, während das Gleis geräumt und repariert wurde.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bei Eisenbahnunglück in Moskau 41 Verletzte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.