Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Behindertenparkplätze falsch besetzt

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
Drei von fünf Behinderten-Parkplätze sind von Nicht-Behinderten blockiert. Dieses Ergebnis haben Stichproben des ARBÖ in Wien und Niederösterreich ergeben.

„Auch wer sich unberechtigterweise nur kurz draufstellt, bricht das Gesetz“, erklärte der Behindertenberater des Autofahrerclubs, Roland Hirtl in einer Aussendung.

Ein rechtlich korrekter Behindertenparkplatz zeigt einen stilisierten Rollstuhlfahrer in einem blauen Kreis und ist auch mit einem „Halten- und Parken Verboten“-Schild ausgestattet. Wer hier ohne Behindertenausweis parkt, riskiert eine Strafe von mindestens 29 Euro und kann obendrein abgeschleppt werden. Fehlt das „Halten- und Parken Verboten“-Schild, kann die Polizei nicht strafen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Behindertenparkplätze falsch besetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen