Befragung zu Hariri-Mord in Wien

Fünf syrische Persönlichkeiten sollen ab Montag in Wien zum Mord am ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Hariri vernommen werden.

Medienberichten zufolge verließen die Syrer am Sonntag Damaskus, um nach Österreich zu reisen. Journalisten warteten am Flughafen Schwechat am Sonntagabend jedoch vergeblich. Die Ankunft der Syrer konnte bisher nicht bestätigt werden.

Bei vier Personen handelt es sich laut dpa um syrische Geheimdienstoffiziere. Ob sie vom Leiter der Untersuchung, dem Deutschen Detlev Mehlis, selbst vernommen werden, ist nicht bekannt. Mehlis hatte in der vergangenen Woche gesagt, er erwäge die Vernehmung weiterer Syrer.

Der offizielle Untersuchungsbericht im Fall Hariri soll Mitte Dezember vorgelegt werden. Bei dem Attentat auf Hariri starben am 14. Februar in Beirut insgesamt 23 Menschen. Nach den bisherigen Ermittlungen verdächtigt Mehlis syrische und libanesische Geheimdienstleute, hinter der Bluttat zu stecken.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Befragung zu Hariri-Mord in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen