Bedeutendes Wikinger-Grab in Schottland entdeckt

Archäologen fanden bei Ausgrabung zahlreiche Objekte in Boot.
Archäologen fanden bei Ausgrabung zahlreiche Objekte in Boot. ©EPA
Britische Archäologen haben in Schottland eine gut erhaltene Wikinger-Grabstätte entdeckt. Das Grab in den Highlands an der schottischen Westküste diente für einen hochrangigen Krieger, wie Forscher der Universität Manchester am Mittwoch mitteilten.

Der Mann wurde demnach gemäß dem damaligen Brauch in einem Boot mit einer Streitaxt, einem Schwert, einer Lanze, einem Schild und einer bronzenen Brosche bestattet.

Von dem rund tausend Jahre alten Holzboot fanden die Archäologen nur noch die Nägel. Ansonsten war das rund fünf Meter lange Grab jedoch in gutem Zustand und stellt nach Angaben der Universität eines der wichtigsten bisher entdeckten Wikinger-Gräber in Großbritannien dar. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bedeutendes Wikinger-Grab in Schottland entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen