Beauty-Obsession?

Wer mit 48 Jahren so jugendlich wie Demi Moore aussieht, muss auch etwas dafür tun. Und sich trotz aller Bemühungen letzten Endes damit abfinden: die Zeit hinterlässt nun mal ihre Spuren.

Dass Demi Moore 2012 schon ihren 50. Geburtstag feiert, sieht man ihr wirklich nicht an. Mit viel Sport, seeehr gesunder Ernährung – und wohl auch einigen Beauty-OPs hier und da – hat sich die Schauspielerin ihre Jugendlichkeit optisch bewahrt.

Wahre Schönheit kommt von innen!

Und weil das auch noch möglichst lange so bleiben soll, macht sich die gute Demi natürlich nicht wenige Gedanken über ihr Äußeres – wie sie nun selbst gegenüber “Contactmusic.com” zugegeben hat: “Ich denke zwanghaft über mein Aussehen nach, sehe in den Spiegel und frage mich dann schon ab und zu, wo das kleine Umhängeschild um meinen Hals abgeblieben ist, auf dem ‘Hilfe, mein Gesicht fällt auseinander und ich kann nicht aufstehen!’ geschrieben steht. Ich bin gealtert und sehe heute sicherlich nicht mehr so wie in meinen 20ern und 30ern aus.”

Wahre Schönheit kommt aber auch für Demi in erster Linie von innen. “Ich denke, dass es wichtig ist, sein Inneres, die Freude, das Glück und die Schönheit, nach Außen zu zeigen. Auf Beauty-Pflegeprodukte verzichtet Demi aber trotzdem nicht – und will demnächst auch andere Frauen von den Vorzügen ihrer eigenen neuen Beauty-Linie überzeugen. “Ich hecke schon länger etwas aus – und verwende die Sachen auch selbst, an denen ich mit der Hoffnung arbeite, sie mit anderen irgendwann teilen zu können.”

Ihre Leidenschaft für Kosmetika habe in ihrem Namen ihren Ursprung: “Meine Mutter hat mich Demi genannt, weil sie das Wort als Teil eines Make-up-Namens sah und schön fand.”

(seitenblicke.at/foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen