Beat´em all Poker-Turnier geht in die dritte Runde

Das Beat´em all-Pokerturnier nähert sich der heißen Phase.
Das Beat´em all-Pokerturnier nähert sich der heißen Phase. ©Casinos Austria
Am 12. Juni steigt das Finale des heurigen Beat´em all Poker-Turnier in Salzburg. Jetzt werden in den Casinos Wien und Baden die nächsten Finalteilnehmer ermittelt. Im Finale geht es um rund 40.000 Euro.

Beat´em all, die beliebte und österreichweit ausgetragene Live Poker-Turnierserie von Casinos Austria, geht jetzt in die dritte Runde. Das Finale in Bregenz ist mit einem Preispool von mehr als 37.000 Euro Anfang Mai über die Bühne gegangen, die Vorrunden für das Finale in Wien laufen am kommenden Wochenende in den Casinos Wien und Baden an. Dann geht es wieder in westliche Richtung: Für das Finale in Salzburg kann man sich ab 4. Juni in den Casinos Linz, Salzburg und Kitzbühel qualifizieren.

Im großen Poker-Finale werden rund 40.000 Euro ausgespielt

Das Beat´em all Turnier vereint eine Reihe von Vorzügen: Zum einen die Kombination von niedrigem Startgeld und hohem Preispool. Ab 100 Euro buy-in ist man dabei, im Finale werden bis zu 40.000 Euro augespielt. Die Turnierstruktur ist spielerfreundlich gestaltet – es wird mit der Struktur der CAPT Main Events mit Levels von 30 Minuten gepokert. Und um noch mehr Poker-Fans in ganz Österreich anzusprechen, werden in diesem Jahr erstmals vier Finali angeboten.

Im Poker Room kann man bis 22. Mai Turniertickets gewinnen

Die Poker-Vorrunden werden gestoppt, wenn die Preisgeldränge jeder Vorrunde erreicht sind und das Poker-Turnier wird beim Finale fortgesetzt. Bis 22. Mai können bei den täglichen Online Satellites im Poker Room von win2day bereits ab 5,50 Euro Buy-in Turniertickets gewonnen werden. Alle Details und Anmeldemöglichkeiten zu Beat’em all gibt es in den teilnehmenden Casinos, im Casinos Austria Welcome Center unter der Tel.: 50 777 50 und auf www.poker.casinos.at.

 

  • VIENNA.AT
  • Poker
  • Beat´em all Poker-Turnier geht in die dritte Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen