AA

"Beat´em all" geht heuer in die vierte Runde

Das "Beat´em all"-Pokerturnier geht in die vierte Runde.
Das "Beat´em all"-Pokerturnier geht in die vierte Runde. ©Casinos Austria
Das heurige „Beat´em all“-Pokerturnier der Casinos Austria wartet mit einer Überraschung auf: Erstmals wird es vier Finalevents in vier verschiedenen Casinos geben. Veranstalter Edgar Stuchly will so noch mehr Pokerspieler in die Casinos bringen.

Der Weg zu den vier Poker-Finalrunden beginnt mit verschiedenen Vorrunden in den österreichischen Casinos. Im Casino Bregenz, Casino Kleinwalsertal, Casino Innsbruck und Casinos Seefeld werden die Vorrunden ab 23. April gespielt. Gefolgt vom Casino Wien und Grand Casino Baden im Mai, sowie den Casinos Salzburg, Linz, Kitzbühel, Velden und Graz im Juni. Somit werden 2011 vier “Beat’em all”-Sieger gekürt. Das erste Poker-Finale findet am 1. Mai im Casino Bregenz statt. Vom Neuling bis zum Poker-Profi sind alle herzlich eingeladen mitzuspielen. Für 100 Euro Buy-in pokert man um die erwarteten 120.000 Euro Preisgeld mit.

Austragungsmodus des Poker-Turniers bleibt unverändert

Der bewährte Turniermodus bleibt unverändert: Sobald die Preisgeld-Ränge jeder Vorrunde erreicht sind – das entspricht ungefähr 10 Prozent der Teilnehmer – wird das Turnier gestoppt und bei den Finalevents fortgesetzt.

So qualifiziert man sich für das „Beat´em-all“-Pokerturnier

Wer sich für “Beat´em all” Qualifizieren will, kann das online im Pokerroom von win2day.at tun: Von 4. April bis 22. Mai kann man sich bei verschiedenen Satellites ab 5,50 oder von 4. bis 17. April bei Freerollturnieren, wo täglich ein Gratis-Startplatz ausgespielt wird, qualifizieren.

Alle Details und Anmeldemöglichkeiten zu “Beat’em all” gibt es auf der Homepage der Casinos Austria.

  • VIENNA.AT
  • Poker
  • "Beat´em all" geht heuer in die vierte Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen