AA

Beach-Volleyball: Clemens Doppler und Alexander Horst fahren zu den Olympischen Spielen

Doppler und Horst fahren Olympischen Spielen
Doppler und Horst fahren Olympischen Spielen ©EPA
Clemens Doppler und Alexander Horst fahren nach London zu den Olympischen Spielen. Das österreichische Duo ist auch beim Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt dabei.

Der am Sonntag, den 1. Juli beim Continental-Cup-Turnier in Moskau errungene Olympia-Quotenplatz im Beach-Volleyball der Herren geht an Clemens Doppler/Alexander Horst. Wie der österreichische Verband (ÖVV) am Montag, den 2. juli entschied, darf das Duo nach London. Beide haben bereits Olympia-Erfahrung.

Doppler und Horst fahren Olympischen Spielen

Clemens Doppler und Alexander Horst freuen sich über diese Entscheidung.  “Ich kann es noch gar nicht so realisieren”, erklärte Doppler nach der ÖVV-Entscheidung. “Wirklich gerechnet habe ich mit Olympia ja nicht mehr.” Der Oberösterreicher sieht darin aber auch einen sich zwangsläufig ergebenden fahlen Beigeschmack: “Wir hatten im Continental-Cup einen extremen Teamspirit, die anderen zwei hätten es sich genauso verdient.”

Der für Beach-Volleyball zuständige ÖVV-Vizepräsident Stefan Potyka erwartet sich für die Spiele einiges: “Wir haben ein Ziel erreicht, aber hier soll noch nicht Endstation sein. Wir haben für London eine hohe Erwartungshaltung.”  Doppler und Horst reisen am Dienstag nach Gstaad an, wo sie für den am Mittwoch beginnenden Hauptbewerb des Grand-Slam-Turniers eine Wildcard erhalten haben. Auch beim Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt sind Doppler und Horst mit dabei.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Weitere Meldungen
  • Beach-Volleyball: Clemens Doppler und Alexander Horst fahren zu den Olympischen Spielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen