Bayrischer Ministerpräsident zu Gast in Wien

Rund sechs Wochen nach seiner Wahl stattet der neue bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am kommenden Montag Österreich einen eintägigen Besuch ab.

Bei seiner ersten Auslandsreise wird der CSU-Politiker mit dem neuen Bundeskanzler Werner Faymann (S), Vizekanzler und Finanzminister Josef Pröll (V) und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) zusammentreffen. Am Vormittag (11.00 Uhr) ist eine Pressekonferenz im Wiener Café Landmann angesetzt.

Im Mittelpunkt der Gespräche werden unter anderem die aktuelle Finanzkrise und Konjunkturentwicklung, gemeinsame europapolitische Anliegen sowie Projekte der Zusammenarbeit zwischen Bayern und Österreich stehen. Das Verhältnis zwischen Bayern und Österreich gilt bis auf gelegentliche Meinungsverschiedenheiten als problemlos.

Seehofer hat die Nachfolge von Günther Beckstein angetreten, der nach dem Wahldebakel der Christsozialen bei der Landtagswahl am 28. September zurückgetreten war. Kurz zuvor hatte er bereits CSU-Chef Erwin Huber an der Parteispitze abgelöst. Die CSU war bei der Landtagswahl auf 43,4 Prozent abgestürzt und musste sich zum ersten Mal seit über vier Jahrzehnten – mit der FDP – einen Koalitionspartner suchen.

Seehofer sitzt seit 1980 als direkt gewählter Abgeordneter für seinen Wahlkreis Ingolstadt im Bundestag. Von 1992 bis 1998 war er unter Bundeskanzler Helmut Kohl (CSU) bereits Gesundheitsminister. Vor seiner Wahl zum bayrischen Ministerpräsidenten war der 59-Jährige knapp drei Jahre Bundesminister für Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bayrischer Ministerpräsident zu Gast in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen