Bayern: Tausende Hausarztpraxen bleiben zu

Viele Patienten in Bayern stehen heute und am Freitag vor verschlossenen Arztpraxen: Tausende Hausärzte protestieren mit den Praxisschließungen gegen die Sparpolitik des deutschen Gesundheitsministers Philipp Rösler (FDP). Konkrete Zahlen zur Beteiligung gab es am Donnerstag aber zunächst nicht. Die Mediziner kritisieren Röslers Plan, Sondervergütungen für Hausarztverträge zu kürzen.

Viele Ärzte im Freistaat sehen deshalb sogar ihre Existenz bedroht. Der Chef des Bayerischen Hausärzteverbandes, Wolfgang Hoppenthaller, hatte im Vorfeld betont, der Protest solle sich eindeutig nicht gegen die Patienten richten. Die Mediziner kämpften vielmehr für das Überleben der hausärztlichen Strukturen in Bayern.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Bayern: Tausende Hausarztpraxen bleiben zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen