Bayern: Sex in der Kirche kostet Polizist den Job

Ein Polizist aus Bayern ist wegen eines Sex-Abenteuers in einer Kirche sowie Unterschlagung einer Schreckschusswaffe aus dem Dienst entfernt worden.

Sein Verhalten habe das Ansehen der Polizei hochgradig geschädigt, entschied das Verwaltungsgericht München am Montag.

Bayern: Polizist sorgte mit Sex in Kirche für Aufregung

Der Mann, der am Sonntag 28 Jahre alt geworden ist, hatte zu Silvester 2009/2010 mit einem amourösen Abenteuer während eines Gottesdienstes für Schlagzeilen gesorgt. Ausgerechnet während des Rosenkranzgebetes vergnügte er sich mit seiner Freundin unüberhörbar auf der Empore der barocken Kirche. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bayern: Sex in der Kirche kostet Polizist den Job
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen