Bayern feierten Jubiläumstitel

Großer Jubel nach 25. Meistertitel
Großer Jubel nach 25. Meistertitel
Vor der Weißbierdusche durch Jerome Boateng war Pep Guardiola auch in seinem Versteck nicht sicher. An den Spielfeldrand hatte sich der Star-Trainer zurückgezogen - aber das half ihm gegen den Angriff des Abwehrchefs auch nicht. "Das ist eine große Tradition. Ich freue mich", sagte Guardiola, frisch geduscht und bereit für die weitere Party.


Rot-weißer Konfettiregen, zahlreiche Jubeltänze und eine von Bastian Schweinsteiger angeführte Polonaise – auch mehr als eine Stunde nach dem Schlusspfiff feierten die Bayern mit dem noch im Aufbau-Training befindlichen David Alaba und seinem Landsmann, Ersatzgoalie Ivan Lucic, nach dem 2:0 gegen Mainz noch ihren 25. Fußball-Meistertitel auf dem Rasen. Die Stars knipsten zahlreiche Erinnerungsfotos mit ihren Kindern, Thomas Müller heizte wieder vom Zaun vor der Fankurve ein.

“Es ist immer noch etwas Besonderes, am Ende nach 34 Spieltagen da oben zu stehen, das ist nicht normal”, sagte Kapitän Philipp Lahm, der die elf Kilo schwere Meisterschale von Ligapräsident Reinhard Rauball überreicht bekam. “Nur, weil wir die Liga in den letzten Jahren dominiert haben, ist es nichts Selbstverständliches. Da steckt harte Arbeit dahinter, die Mannschaft hat sich das verdient”, erklärte der Kapitän zum Auftakt der zweitägigen Meisterfeier.

Nach der Party in der Arena, bei der die Profis T-Shirts mit der Aufschrift “Rekordmeister 25” trugen, wird vereinsintern weiter zelebriert. Am Sonntag wollen die Stars mit den Fans und den ebenfalls siegreichen Fußball-Frauen auf dem Rathausbalkon das gemischte Titel-Double feiern. Danach ist – zum Teil gleich, zum Teil erst nach Länderspielen – langer Urlaub angesagt. “Nächste Saison werden wir stärker zurückkommen, hoffe ich”, erklärte Guardiola und baut auf den “besten Kader wie möglich”. “Mein Ziel ist, dass unsere Fans mit unserer Spielweise zufrieden sind.”

Schweinsteiger meinte: “Wir haben eine sehr gute Saison gespielt. Wir haben die Meisterschaft geholt. Zum dritten Mal hintereinander, was nicht selbstverständlich ist. Das habe ich auch noch nicht geschafft”, erklärte der schon achtfache Meister. “Wenn man die ganzen Ausfälle betrachtet, haben wir es insgesamt sehr gut gemacht.”

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Bayern feierten Jubiläumstitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen