Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bayern deklassiert Köln

Der FC Bayern marschierte am Dienstagabend mit einer eindrucksvollen Vorstellung ins Halbfinale des deutschen Fußball-Pokals. Der Unterschied zwischen dem Spitzenreiter der Bundesliga und dem Tabellenführer der Zweiten Liga waren acht Tore.

Die Münchner fertigten den 1. FC Köln im ersten Viertelfinalmatch vor nur 15.000 Zuschauern mit 8:0 (4:0) ab. Seit 189 Tagen bzw. 23 Pflichtspielen war der vierfache Pokalsieger aus der Domstadt ungeschlagen gewesen, die erste Niederlage nach dieser eindrucksvollen Serie fiel besonders deftig aus.

Im Schneetreiben vor der Pause gingen die Kölner unter. Elber, Hargreaves mit einem sehenswerten Freistoß, der junge Schweinsteiger mit einem Schuss aus 17 m und Elber aus kurzer Distanz im zweiten Versuch schossen schon vor Seitenwechsel die Hausherren mit 4:0 in Führung und den einstigen Polster-Klub k.o. Nach der Pause legten die Bayern noch vier Tore nach. In der 76. Minute durfte Sebastian Deisler sein Comeback in einem Pflichtspiel geben. Der Nationalspieler war am 18. Mai im freundschaftlichen Länderspiel Deutschland gegen Österreich verletzt ausgeschieden und war erst Anfang dieses Jahres ins Mannschaftstraining eingestiegen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Bayern deklassiert Köln
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.