Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bayer im Glück

Der FC Barcelona und Bayer Leverkusen erreichten am Dienstag in überaus spannenden Spielen das Halbfinale der Champions League. | UEFA.com

Die ersten beiden Viertelfinal-Rückspiele in der Champions League am Dienstag haben für viele Partien auf dürftigem Niveau in der laufenden Saison der Fußball-Königsklasse entschädigt. Bayer Leverkusen setzte sich in einem an Spannung kaum zu überbietenden Match in der BayArena gegen den FC Liverpool mit 4:2 durch und drehte damit den 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel um.

Ballack brachte die Leverkusener in der 16. Minute in Führung, nach dem Ausgleich durch Xavier (42.) schienen aber die Chancen der Deutschen zu schwinden. Nach dem Seitenwechsel riskierte der Bundesliga-Spitzenreiter alles und ging wieder durch Ballack (63.) und Berbatow (68.) mit 3:1 in Führung. Der englische Rekordmeister jedoch kämpfte und kam durch Litmanen (79.) zum 2:3, das der Houllier-Truppe dank der Auswärtstorregel zum Aufstieg gereicht hätte. In der 84. Minute aber traf der Brasilianer Lucio zwischen die Beine von Liverpool-Keeper Dudek zum 4:2, was der Bayer-Elf ein Semifinal-Duell gegen Manchester United oder Deportivo la Coruna beschert.

Der FC Barcelona siegte gegen Panathinaikos Athen 3:1 und steht damit nach dem 0:1 aus dem ersten Spiel ebenfalls im Semifinale. Im Nou Camp erwischte Panathinaikos einen Traumstart und ging durch Kanstantinou bereits nach acht Minuten in Führung. Barcelona steckte aber nicht auf und drehte das Spiel durch Treffer von Luis Enrique (23., 50.) und Saviola (61.) noch um. Die Griechen waren in der Schlussphase dem Tor zum 2:3 sehr nahe.

Bayer Leverkusen – FC Liverpool: 4:2 (1:1)
BayArena, 22.500
Tore: Ballack (16., 64.), Berbatow (68.), Lucio (84.) bzw. Abel Xavier (42.), Litmanen (79.)
Leverkusen mit dem Gesamtscore von 4:3 im Halbfinale.

FC Barcelona – Panathinaikos Athen: 3:1 (1:1)
Nou Camp, 75.000
Tore: Luis Enrique (23., 49.), Saviola (61.) bzw. Konstantinou (8.)
Barcelona mit dem Gesamtscore von 3:2 im Halbfinale.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Bayer im Glück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.