Bauskandal "Skylink": Ermittlungen wurden nach fast sieben Jahren eingestellt

Kein Strafprozess zum "Skylink"-Bauskandal.
Kein Strafprozess zum "Skylink"-Bauskandal. ©APA
Zur Baukostenexplosion beim Bau des neuen Terminal 3 am Wiener Flughafen wird es keinen Strafprozess geben.
Vorständen droht kein Prozess
"Check In 3" hat eröffnet

Alle Verfahren im Umfeld des Bauskandals wurden nach fast sieben Jahren eingestellt, berichtet die “Kronen Zeitung”.

Die Baukosten verdoppelten sich auf rund 830 Mio. Euro und das Terminal wurde erst im Jahr 2012 nach sechsjähriger Bauzeit fertiggestellt. Jahrelang ermittelten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei. Im November 2014 wurden die Ermittlungen gegen ehemalige Flughafen-Manager bereits eingestellt. Gegen 20 Personen der involvierten Baufirmen und Bauleitung ermittelte die Staatsanwaltschaft Korneuburg bis dato weiter.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bauskandal "Skylink": Ermittlungen wurden nach fast sieben Jahren eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen