Baumgartner sorgt mit gepostetem "Bier-Foto" von Van der Bellen für Unmut

Einmal mehr griff Felix Baumgartner den neu-gewählten Bundespräsidenten Van der Bellen an.
Einmal mehr griff Felix Baumgartner den neu-gewählten Bundespräsidenten Van der Bellen an. ©APA (Sujet)
Felix Baumgartner ist unzufrieden mit dem neu gewählten Bundespräsidenten. Das ließ der Extremsportler seine Fans einmal mehr mit einem auf Facebook geposteten Foto wissen, auf dem zu sehen ist, wie Alexander Van der Bellen mit Bier in der Hand in sein Auto einsteigt.

“Alexander Van der Bellen zieht nun endlich in die Hofburg um. Nur noch kurz mit dem Auto in die Trafik und dann hat er alles was er braucht, um dieses Land in eine bessere Zukunft zu führen. Österreich freut sich auf den neuen Präsidenten”, kommentiert Felix Baumgartner das Foto. Bereits seit einigen Monaten kursiert dieses im Netz. Der Extremsportler nutze es nun, um einmal mehr seinen Ärger über den frisch gewählten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen auszudrücken.

Tatsächlich wirkt das “Bier-Foto” wenig präsidentiell. Auf die Frage, weshalb ein Politiker kein Bier einkaufen sollte, geht Baumgartner in seinem Posting jedoch nicht ein. Auch die Echtheit des Fotos ist nicht belegt. Eines hat der Extremsportler aber jedenfalls wieder geschafft: Er polarisiert.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Baumgartner sorgt mit gepostetem "Bier-Foto" von Van der Bellen für Unmut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen