Baukosten in Österreich 2017 um 3,5 Prozent gestiegen

Die Baukosten haben sich in Österreich erhöht.
Die Baukosten haben sich in Österreich erhöht. ©APA/KYRA HERTEL
Im Vergleich zum Vorjahr sind in Österreich die Baukosten in allen Bausparten gestiegen. Die Statistik Austria gibt an, dass sich die Baukosten für den Wohn- und Siedlungsbau 2017 um 3,5 Prozent erhöht haben.

Im Jahr davor waren es lediglich 0,6 Prozent. Im Dezember betrug der Anstieg auf Jahressicht 3,1 Prozent. Nach deutlichen Kostenrückgängen 2016 waren in den Tiefbausparten im Vorjahr wieder Teuerungen bemerkbar. Im Straßenbau erhöhten sich die Kosten um 3,6 Prozent, im Brückenbau um 5,2 Prozent. Der Siedlungswasserbau verteuerte sich dagegen nur um 2,4 Prozent.Auch die beim Bau benötigten Waren verteuerten sich im Vorjahr deutlich. Die stärksten Teuerungen betrafen die Warengruppen “Baustahl und Baustahlgitter”, “Bituminöse Dichtungsbahnen”, “Bituminöses Mischgut”, “Stahl, Bleche, Träger” und “Aluminiumblech”, teilte die Statistik Austria am Montag weiter mit.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Baukosten in Österreich 2017 um 3,5 Prozent gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen