Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bauarbeiten auf Semmering-Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr ab 16. März

Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich etwa 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmering-Strecke.
Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich etwa 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmering-Strecke. ©APA/Georg Hochmuth (Themenbild)
Auf der Semmering-Bergstrecke der Bahn stehen Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an. Ab dem 16. März wird es einen Schienenersatzverkehr für den Nahverkehr geben.

Auf der Semmering-Bergstrecke der Bahn stehen umfangreiche Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an. Daher wird ein Schienenersatzverkehr im Abschnitt Payerbach-Reichenau – Mürzzuschlag eingerichtet (16. März und bis 10. Juni), von 18. bis 28. Mai auch für Fernverkehrszüge von Wiener Neustadt bis Mürzzuschlag, teilten die ÖBB am Freitag mit. Investiert werden 37,6 Millionen Euro.

Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich etwa 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmering-Strecke, erinnerten die Bundesbahnen. Deshalb würden bis 2025 weitreichende Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Die intensivste Phase in diesem Jahr findet in der zweiten Mai-Hälfte (18. bis 28.) statt. In diesem Zeitraum besteht auch für Fernzüge ein Schienenersatzverkehr, jener im Nahverkehr wird während der Totalsperre von Neunkirchen bis Mürzzuschlag geführt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bauarbeiten auf Semmering-Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr ab 16. März
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen