Barcelona muss Puyol rund zwei Monate vorgeben

Puyols erneute Verletzung schmerzt nicht nur ihn
Puyols erneute Verletzung schmerzt nicht nur ihn
Teurer Favoritensieg für den FC Barcelona bei Benfica Lissabon: Barcelonas 2:0 bei Benfica Lissabon wurde angesichts einer neuen Verletzung von Kapitän Carles Puyol zur Nebensache. Die Katalanen müssen rund zwei Monate auf Carles Puyol verzichten, wie sie am Mittwoch bekanntgaben. Der 34-jährige Abwehrroutinier zog sich am Dienstagabend eine Ellbogenverletzung zu.


Der Routinier hatte sich kurz vor Schluss nach einem Kopfball bei der Landung auf dem Boden den linken Arm böse verdreht. Sichtlich geschockt meinte Abwehrkollege Dani Alves: “Die ganze Situation betrübt uns sehr.” An Puyol scheint derzeit das Pech zu kleben, nach einer zweiwöchigen Zwangspause war er bei Benfica erstmals wieder in den Kader gerückt. Schon seit Jahren plagt sich der Abwehrspieler immer wieder mit Verletzungen und fehlte unter anderem bei der EM im Sommer.

Nun fällt für ihn auch der prestigeträchtige Liga-Heim-Clasico gegen den Erzrivalen Real Madrid am Sonntag aus. “Er wird den Clasico sicher verpassen”, verkündete Trainer Tito Vilanova, der sich am Dienstag nur über die Tore von Alexis Sanchez (6.) und Cesc Fabregas (56.) freuen konnte. Das Duo war jeweils nach idealer Vorarbeit von Superstar Lionel Messi erfolgreich. “Jetzt müssen wir die Champions League vergessen und zu Hause eine starke Leistung bringen. Wir wissen aber, dass es sehr schwer wird”, sagte Dani Alves mit Blickrichtung auf “El Clasico”.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Barcelona muss Puyol rund zwei Monate vorgeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen