Barcelona im "Clásico" gegen Real 1:0 erfolgreich

Ibrahimovic traf Volley zum Endstand
Ibrahimovic traf Volley zum Endstand ©APA (epa)
Der FC Barcelona hat im 238. "Clásico" seinen Erzrivalen Real Madrid mit 1:0 bezwungen und damit die Tabellenführung in der spanischen Primera Division übernommen. Vor über 97.000 Zuschauern im Camp Nou von Barcelona erzielte der eingewechselte Schwede Zlatan Ibrahimovic in der 56. Minute den einzigen Treffer des Schlagers.
FC Barcelona vs. Real Madrid 1:0

Mit 30 Punkten übernahm Barca die Spitzenposition von Reals Millionen-Ensemble (28), in dem Superstar Cristiano Ronaldo nach langer Verletzungspause sein Liga-Comeback gab. Nach der Gelb-Roten Karte für Sergio Busquets (62.) nach einem unnötigen Handspiel musste der Champions-League-Sieger aber knapp eine halbe Stunde in Unterzahl spielen, ehe der Heimerfolg feststand. Im Finish musste aber auch bei den “Königlichen” mit Diarra (90.) ein Spieler vorzeitig vom Feld. Real frustrierte die Gastgeber lange, ehe der nach 51 Minuten für Thierry Henry eingetauschte Ibrahimovic prompt mit einem Volley erfolgreich war.

Für Ronaldo, der in der ersten Hälfte eine gute Einschussmöglichkeit vergab, war die Partie in der 66. Minute zu Ende, er wurde von Benzema ersetzt. Im höchst dramatischen Finish konnte Real die numerische Überlegenheit nicht in ein Tor umsetzen, Real-Tormann Iker Casillas verhinderte in den letzten Augenblicken mit einer Glanzparade ein Tor des angeschlagen ins Spiel gegangenen argentinischen Barcelona-Stars Lionel Messi. Für Barcelona war es der dritte Erfolg im “Clasico” in Serie.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Barcelona im "Clásico" gegen Real 1:0 erfolgreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen