AA

Barca verspielt Führung in Neapel - Porto überrascht Arsenal

©AP
Der FC Barcelona und der SSC Neapel trennten sich im Achtelfinal-Hinspiel mit einem 1:1-Remis. Im zweiten Spiel sorgte der FC Porto mit einem 1:0 gegen Arsenal London für eine Überraschung.

Zum Abschluss der Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League kam es heute zu den Duellen Napoli gegen Barcelona und Porto gegen Arsenal London. Während Arsenal in Porto als klarer Favorit in das Duell ging, waren die Rollen im Duell zwischen Napoli und Barcelona nicht klar verteilt.

Viel Tempo in Neapel

In Neapel kam es auch zum Duell des neuen Napoli-Trainers Calzona und des scheidenden Barca-Trainers Xavi. Und dieser schien sein Team etwas besser eingestellt zu haben, denn die Gäste aus Katalonien nahmen das Spiel von Beginn weg in die Hand und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Vor allem Gündogan, Yamal und Lewandowski sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Tor der Hausherren. Doch Napolis Torhüter Meret hielt sein Tor sauber. Auf der anderen Seite blieb die italienische Offensive um Stürmerstar Osimhen in den ersten 45 Minuten ohne Schuss auf das Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach einem ruhigen Start in die zweite Halbzeit sorgte Barcelona in der 60. Minute für das erste Highlight. Nach einem schönen Spielzug über De Jong und Pedri sorgte Lewandowski per Flachschuss für das verdiente 0:1. In der 76. Minute kamen die Hausherren jedoch aus dem Nichts zum Ausgleich. Osimhen setzte sich gegen einen unglücklich agierenden Inigo Martinez gut durch und erzielte mit dem ersten Torschuss der Italiener das 1:1. Auch wenn Napoli nach dem Treffer das aktivere Team blieb, hatte Barcelona die letzte große Chance. Doch ein Gündigan-Schuss wenige Sekunden vor Schluss ging knapp am Tor vorbei und so blieb es beim für Neapel sicher etwas schmeichelhaftem 1:1.

Porto mit Last-Minute-Sieg

In Porto hatten die Gäste aus London in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz, fanden im letzten Drittel aber kaum Lösungen. Dies hatte zur Folge, dass es keinen einzigen Schuss auf das Tor gab. Auf der anderen Seite präsentierte sich Porto defensiv sehr stabil und hatte durch Galeno die beste Chance auf einen Treffer. Doch der linke Außenspieler scheiterte nach gut 20 Minuten am Pfosten.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Porto das gefährlicher Team, welches der Führung deutlich näher war als der Favorit aus London. Arsenal war am heutigen Abend praktisch nie in der Lage, das Spiel an sich zu reißen und gute Chancen zu kreieren. So blieb Porto am Drücker und wurde am Ende belohnt: Galeno sorgte in der 94. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus gut 20 Metern für das hochverdiente 1:0. Arsenal muss sich im Rückspiel deutlich steigern, um doch noch den Einzug in das Viertelfinale zu schaffen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Barca verspielt Führung in Neapel - Porto überrascht Arsenal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen