Bankräuber flüchtete mit Fahrrad

Banküberfall in Wien-Brigittenau: der ungeduldige Täter drängte zunächst reguläre Bankkunden zur Seite, erbeutete mit einer Faustfeuerwaffe Geld und flüchtete anschließend mit einem Fahrrad.

Unspektakulär ist am Freitag Vormittag ein Banküberfall in Wien-Brigittenau abgelaufen: Der ungeduldige Täter drängte einen regulären Kunden zur Seite, bedrohte eine Angestellte der BAWAG in der Wallensteinstr. 1 mit einer Faustfeuerwaffe und machte sich anschließend mit dem erbeuteten Geld aus dem Staub.

Zu Fuß und mit Fahrrad

Zunächst flüchtete der etwa 25 Jahre alte Mann zu Fuß in Richtung Friedensbrücke und floh dann mit einem Fahrrad weiter. Er soll nach Zeugenaussagen 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Maskiert war er mit einem Kapuzen-Sweatshirt und einem Gesichtstuch. Weiters trug er gelbe Gummihandschuhe.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bankräuber flüchtete mit Fahrrad
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.