Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bankräuber in Graz zu fünf Jahren Haft verurteilt

Ein 25-jähriger Steirer ist am Montag im Grazer Straflandesgericht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte im vergangenen März mit einer Gaspistole eine Bank in Großsteinbach überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet. Vor Gericht gestand der Beschuldigte. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Der Oststeirer war am 23. März maskiert in die Filiale der Raiffeisen Bank gegangen und hatte dem Angestellten den Pistolenlauf gegen den Oberkörper gehalten und Geld gefordert. Das Opfer übergab ihm Bargeld, dann machte sich der Täter mit einem Auto davon. Nach knapp einem Monat hatte die Polizei den Verdächtigen ausgeforscht. Der Mann dürfte den Großteil der Beute aber schon für einen Autokauf, den Kauf von Fahrzeugteilen, für Kreditrückzahlungen und Urlaube verbraucht haben.

Vor Gericht gab es für ihn nichts abzustreiten. Der Richter verurteilte ihn zu fünf Jahren Haft. Der 25-Jährige erbat sich drei Tage Bedenkzeit, weshalb das Urteil vorerst auch nicht rechtskräftig ist.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bankräuber in Graz zu fünf Jahren Haft verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen