Bankräuber auf Freigang überfiel zwei Banken in Wien

Die Polizei erwischte einen Bankräuber, der Wiederholungstäter war
Die Polizei erwischte einen Bankräuber, der Wiederholungstäter war ©APA (Sujet)
Für gleich zwei in dieser Woche verübte Überfälle auf Geldinstitute in Wien soll ein verurteilter Bankräuber verantwortlich sein, der nicht von einem Freigang in eine Haftanstalt in Niderösterreich zurückgekehrt ist.
Der erste Bankraub
Der Überfall in Wieden

Der 47-Jährige war am Donnerstag nach einem Überfall auf eine Bank in der Wiedner Lambrechtgasse gefasst worden. Bei der Einvernahme gestand er auch einen Überfall vom Dienstag auf eine Bawag in Landstraße.

Spielsucht als Motiv für Bankraube

Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger war die große Spielsucht des Mannes das Motiv. Nach dem Überfall vom Dienstag am Kardinal-Nagl-Platz war der 47-Jährige nach eigenen Angaben in ein Spielcasino gegangen und hatte die Beute angebracht. Ähnliches dürfte er am Donnerstag vorgehabt haben. Doch Zeugen des Überfalls hatten sich die Fluchtrichtung gemerkt, der Verdächtige kam nicht weit.

Überfall durch Häftling in Wieden

Bei seiner Festnahme am Donnerstag wurde neben der Beute des zweiten Überfalls auch ein Gasrevolver sichergestellt. Der 47-Jährige gab an, dass er sich diesen gekauft habe. Der Verdächtige war von einem Freigang nicht in seine Justizanstalt in Niederösterreich zurückgekehrt. Nach ihm war deshalb bereits gefahndet worden.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bankräuber auf Freigang überfiel zwei Banken in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen