Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bankomatkarten-Diebe in Wien gefasst: Weitere Opfer gesucht

Die Wiener Polizei sucht nach Leuten, die möglicherweise Opfer dieser mutmaßlichen Diebesbande sein könnten.
Die Wiener Polizei sucht nach Leuten, die möglicherweise Opfer dieser mutmaßlichen Diebesbande sein könnten. ©LPD Wien
Ein Trio soll zwischen 8. März und 31. Mai mindestens zehn Mal Geld mit gestohlenen Bankomatkarten behoben haben. Bei den Opfern soll es sich großteils um ältere Personen handeln, die Polizei Wien sucht weitere Betroffene.

Das Trio soll mindestens zehn Mal mit gestohlenen Bankomatkarten Geld in Wien behoben haben. Als Opfer suchten die beiden Männer und die Frau vorwiegend ältere Menschen im Alter zwischen 61 und 96 Jahren aus.

Bankomatkarten und Bargeld gestohlen

Dabei spähten die Verdächtigen das Opfer während einer Behebung bei einem Foyer-Automat den PIN Code aus, lenkten es anschließend ab und stahlen die Bankomatkarte. Eine weitere Taktik war, dem Opfer das behobene Geld zu stehlen. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich derzeit auf rund 21.000 Euro.

Dieser Mann soll Teil der Bande sein.
Dieser Mann soll Teil der Bande sein. ©LPD WIen

Die drei Tatverdächtigen wurden am 3. Juni in Wien-Floridsdorf bzw. in Wien-Liesing festgenommen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es österreichweit noch weitere Opfer gibt. So gibt es bereits eine Spur nach Salzburg, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst am Mittwoch.

"Bei einer Hausdurchsuchung wurden auch gestohlene Bankomatkarten sichergestellt", sagte Fürst. Daher wurden am Mittwoch Fotos der 36-jährigen Frau und ihrer beiden Komplizen im Alter von 39 und 47 Jahren veröffentlicht.

Auch eine Frau ist Teil des Trios.
Auch eine Frau ist Teil des Trios. ©LPD Wien

Sachdienliche Hinweise zu möglichen weiteren Opfern werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01-31310 DW 62650 erbeten.

Die Verdächtigen stammen alle aus Rumänien.
Die Verdächtigen stammen alle aus Rumänien. ©LPD WIen

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bankomatkarten-Diebe in Wien gefasst: Weitere Opfer gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen