Bankomatkarte aus Spital-Spind gestohlen: Mehrere Behebungen in Wien und NÖ

Die Polizei fahndet nach diesem Mann.
Die Polizei fahndet nach diesem Mann. ©LPD Wien/APA
Der Tatverdächtige soll laut Exekutive im Juli 2013 mit einer gestohlenen Bankomatkarte in mehreren Banken in Wien und Niederösterreich größere Bargeldsummen abgehoben haben. Die Karte soll er aus einem verschlossenen Spind in einem Krankenhaus gestohlen haben.

Das Diebstahlopfer war zum Tatzeitpunkt in einem Wiener Spital aufgenommen worden, und verließ das Zimmer wegen einer Operation. Die Geldbörse mit Bargeld, einer Bankomat- und Kreditkarte, hatte das Opfer in dem versperrten Spind im Krankenzimmer zurückgelassen, so die Polizei.

Am nächsten Tag wurde das Fehlen der Geldbörse bemerkt und Anzeige erstattet. Zu diesem Zeitpunkt hatte der mutmaßliche Täter bereits einen Bargeldbetrag im mehrstelligen Bereich abgehoben.

Die Polizei ersucht nun um Hinweise zur Ausforschung des Verdächtigen (siehe Foto): Landeskriminalamt Wien, Ast Mitte, unter 01 / 31310 / 43800.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bankomatkarte aus Spital-Spind gestohlen: Mehrere Behebungen in Wien und NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen