AA

Bande stahl sieben Sattelaufleger samt Ladung in Wien und Niederösterreich

Einer der von der in Wien und Niederösterreich tätigen Bande entwendeten Sattelschlepper.
Einer der von der in Wien und Niederösterreich tätigen Bande entwendeten Sattelschlepper. ©LPD NÖ
Ab Dezember 2018 soll eine fünfköpfige Bande abgestellte Sattelaufleger samt Ladung gestohlen haben - vorrangig in Wien und Niederösterreich. Bei den insgesamt sieben registrierten Vorfällen entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 428.000 Euro. Auf die Kappe der Beschuldigten geht demnach auch der Diebstahl von 33 Paletten Schwedenbomben in Traiskirchen im Bezirk Baden, der vor rund einem Jahr für mediales Aufsehen gesorgt hatte.
Gestohlene Sattelschlepper in Wien und NÖ

Festnahmen gab es in der Causa bereits am 19. und 20. Mai. Die Handschellen klickten an diesen beiden Tagen in Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha) für ungarische Staatsbürger im Alter von 44, 55 und 64 Jahren. Das Trio wurde mittlerweile - teils nicht rechtskräftig und teilweise bedingt - am Landesgericht Wiener Neustadt zu Haftstrafen von zwei bis drei Jahren verurteilt. Das Urteil gegen einen 51-jährigen Rumänen war ausständig. Nach einem weiteren Mitglied der Bande, einem 45 Jahre alten ungarischen Staatsbürger, wird noch gefahndet.

Kriminelle Verbindung nach Ungarn

Geplant und vorbereitet wurden die Coups jeweils in Ungarn. Bei der Ausführung wurden gefälschte Dokumente und zuvor gestohlene slowakische Kennzeichentafeln verwendet. Mehrere Aktionen gingen nachts über die Bühne. Die Sattelaufleger waren zuvor als Objekte der Begierde festgelegt worden und wurden dann zielgerichtet mit einer Zugmaschine abgeholt.

Das Quintett schlug nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich aber auch tagsüber zu. Dabei war ein Lkw-Lenker zu einer Firma geschickt worden, wo den Beschuldigten die Ware "im guten Glauben" aufgeladen wurde, wie es in einer Aussendung hieß. Die gestohlenen Güter sollen generell bis zum Verkauf auf verschiedenen Lagerplätzen in Ungarn und in der Slowakei gebunkert worden sein.

Sattelschlepper-Band war international tätig

Als Diebesgut gelten Bekleidung, aber etwa auch 712 Stück Kugelgriller. Ein besondere Schwäche dürften die Männer für Süßes gehabt haben. In Bruck a. d. Leitha wurden einem Unternehmen am 3. Oktober 2019 insgesamt 42 Paletten Schokolade herausgelockt. In der Nacht auf den 19. Dezember 2019 kam es schließlich zum Diebstahl eines mit 33 Paletten - oder knapp 160.000 Stück - Schwedenbomben beladenen Sattelauflegers.

Kriminell unterwegs gewesen sein sollen die Beschuldigten aber nicht nur in Österreich. Ermittlungen werden laut Polizei auch in Ungarn und Deutschland geführt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bande stahl sieben Sattelaufleger samt Ladung in Wien und Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen